Aufzucht

Unsere Welpen werden mit viel Liebe und Sorgfalt großgezogen. Die Welpen wachsen bei uns im Haus, am „Kaminofen" auf und werden von Geburt an mit allen Dingen des Alltags konfrontiert. Denn eine reizarme Umgebung in der Welpenzeit, führt automatisch zu einer mangelhaften Gehirnausprägung. So aufgezogene Welpen werden im späteren Leben selbst bei bestem Verhaltenstraining niemals ihr mögliches Potential ausschöpfen können, da die wichtigste Zeit der Gehirnentwicklung vertan wurde. Unter Intelligenz versteht man eine hohe Lernfähigkeit und diese wird vor allem durch entsprechende Förderung in den ersten Lebenswochen geweckt. Es ist daher von außerordentlicher Bedeutung, die Welpen bereits bis zur achten Woche mit Umweltreizen vertraut zu machen.

Um die Welpen in ihrem späteren Leben vor Angst oder Stress zu bewahren, gewöhnen wir sie nach und nach an verschiedene Reize, auf die sie in ihrem Leben üblicherweise einmal treffen. Das sind immer neue Orte, z.B. das Verweilen in der Nähe eines Kinderspielplatzes, natürlich ohne sie zu überfordern. Eine an Reizen reiche Umgebung wirkt sich darauf aus, wie ein Hund als Erwachsener mit Veränderungen umgehen kann. Wobei wir natürlich darauf achten, dass sich die ständig verändernden Umgebungen angenehm verlaufen und den Welpen allmählich steigernd verschiedenen Umwelterfahrungen aussetzen, in denen er sich wohl fühlt und in seinem eigenen Tempo lernt. Man kann bei uns keine Welpen am Telefon bestellen. Unsere Welpen werden von uns nur an verantwortungsbewusste, aktive Menschen abgegeben, die bereit sind, sich intensiv mit den Ansprüchen der Rasse auseinanderzusetzen. Voraussetzung dafür ist von unserer Seite, dass Sie wissen, dass ein Perro kein "Kuschelkissen" ist, sondern dass es sich hierbei um einen auch heute noch aktiv einsetzbaren Gebrauchshund mit allen dafür benötigten Eigenschaften handelt.

An reine Gassi-Geh Plätze geben wir nicht ab. Die Welpen verlassen uns frühestens mit acht Wochen, dann haben sie einen Mikrochip und natürlich die erste Impfung hinter sich gebracht. Chemisch entwurmen wir nur nach vorheriger Kotuntersuchung in Absprache mit dem Tierarzt (selektive Entwurmung). Unsere Welpen hatten dank unserer Rohfütterung noch nie Würmer! Weiter haben sie einen Abstammungsnachweis in Form von FCI/VDH Papieren im Gepäck. Der wichtigste Aspekt ist sicherlich die Gesundheit.

Bei der Aufzucht achten wir stets auf eine ausgewogene Ernährung, um den Welpen den besten Start in ein gesundes und langes Hundeleben zu geben. Eine ausgewogene, durchdachte und gesunde Ernährung ist letztlich die Basis, auf der der Hund lebt und natürlich auch die, die einen Wurf samt Mama gesund und munter durch die ersten Lebenswochen bringt. Was in den ersten Lebensmonaten bei falscher Fütterung entsteht, ist ein Schaden, der nicht mehr wieder gutzumachen ist. Wir füttern kein Fertigfutter. Unsere Hunde werden ausschließlich gebarft (Biologisch Artgerechte Rohfütterung). Die Vorteile der Rohernährung sind langsamer, wohlproportionierter und damit gesünder wachsende Welpen. Welpen, die "naturgemäß" aufgezogen werden, sind nach unseren Erfahrungen widerstandsfähiger gegen Krankheiten. Sie haben einen kräftigen Knochenbau und starke Muskeln.

Wir würden uns freuen, wenn die neuen Besitzer die Rohfütterung beibehalten würden, da wir bei allen unseren Hunden ausschließlich positive Erfahrungen gemacht haben. Bei der Herstellung legen wir allergrößten Wert auf hochwertige Naturprodukte aus biologischem Anbau von bester Qualität. Die Blutwerte unserer Perros sind durch die Rohfütterung hervorragend. Die Zusammensetzung unserer Zutatenliste sowie die Beschreibung unserer Rohfütterung sind zu einem nicht unerheblichen Teil dem großen Wissen von Susanne Reinerth, basierend auf ihrem umfassenden Buch Natural Dog Food nachempfunden. Unseren Leitfaden zur Rohfütterung und die Zutatenlisten finden Sie auf unserer Seite http://www.perro-de-agua-espanol.com Für Einsteiger empfehlen wird das Barf-Buch von Nadine Wolf. Ein gut zu lesendes Buch, übersichtlich, verständlich erklärt, nicht mit Informationen überfrachtet, aber auch nicht zu knapp gehalten. Weitere Informationen gibt es auch in den Büchern B.A.R.F und B.A.R.F Junior. Die Kosten für diese Fütterung sind vergleichsweise teuer und liegen einiges über einem Premiumfutter.

Nur "frisches" kommt in den Napf